Französische Kürbissuppe

Französische Kürbissuppe

  • Frühstück
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • Zwischenmahlzeit
  • Büro & unterwegs

Zutaten fürPortionen

  • 1   Zwiebel
  • 2   Knoblauchzehen
  • 400  g Kürbisfruchtfleisch
  • 4   Kartoffeln (100g)
  • 4  EL Omega-3-Öl
  • 4   Messerspitzen Safran
  • 2  Prisen GEFRO Diätwürze
  • 250  ml fettreudzierte Milch (1,5% Fett)
  • 2  Prisen Muskatpulver
  • 2  TL frischer Tymian
  • 4   Thymianzweige zum Garnieren
  • 4   Baguettebrötchen

Nährwerttabelle

pro Portion

  • 47 g Kohlenhydrate
  • 9 g Eiweiß
  • 2 g Fett
  • 254 kcal Kalorien
  • 3.92 BE Broteinheiten

Zubereitung

  • 1. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Das Kürbisfleisch in nicht zu kleine Würfel schneiden. Die Kartoffel waschen, schälen und ebenfalls würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Die Kürbis- und die Kartoffelstücke dazugeben und 200 ml Wasser angießen.
  • 2. Den Safran zusammen mit etwas Diätwürze vermengen und in die Suppe geben. Die Suppe etwa 20 Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit dem Mixstab pürieren, dabei die Milch dazugeben. Die Kürbissuppe dann nochmals erhitzen, aber auf keinen Fall mehr kochen lassen und mit Diätwürze, Muskat und Thymian würzen.
  • 3. Die Suppe auf zwei Teller oder Suppentassen verteilen, mit den Thymianzweigen garniert und den Baguettebrötchen servieren.
  • Tipp: Die Kartoffel macht die Suppe sämiger. Wenn Sie allerdings Hokkaido-Kürbis verwenden, können Sie darauf auch verzichten.

Kommentare

Keine Bewertungen vorhanden!

Dies ist ein Pflichtfeld.
Bewertung schreiben