Pistazien-Törtchen

Pistazien-Törtchen

  • Frühstück
  • Mittagessen
  • Abendessen
  • Zwischenmahlzeit
  • Büro & unterwegs

Zutaten für 12 Stück

  • 50  g Pistazie
  • 5  Stück Eier
  • 350  g Xylit
  • 50  g Mandeln
  • 25  g Stärke
  • 3  EL Milch, fettarm (0,3%)
  • 200  g Magerquark
  • 3  EL myline Protein Pistazie-White-Choc
  • 15  g Vanillinzucker
  • 100  g myline Fruchtaufstrich
  • 100  g Himbeeren
  • 300  ml Sahne, fettarm (max. 15%)

Nährwerttabelle

pro Portion

  • 9.10 g Fett
  • 10 g Protein
  • 38.10 g Kohlenhydrate
  • 229 kcal Kalorien

Zubereitung

  • 1. 10 g Pistazien zur Seite legen. Die anderen klein hacken und fein mixen. Die Eier trennen. Eiweiß in einer großen Schüssel steif schlagen, dabei 270 g Xylit und das myline Protein zugeben. Die Hälfte der gemixten Pistazien, die Mandeln und Stärke vermengen und vorsichtig unterheben.
  • 2. Die Masse auf einem Backblech verstreichen und auf die unterer Schiene im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten backen. Herausnehmen und abkühlen lassen
  • 3. Die Eigelbe und 80 g Zucker cremig aufschlagen. Die Sahne steif schlagen. Die andere Hälfte der gemixten Pistazien unter die Eigelbmasse rühren, dann die Schlagsahne unterheben. Den myline Fruchtaufstrich aufkochen. Aus der Pistazienplatte 24 Kreise ausstechen
  • 4. Die Dessertgläser mit je einer Pistazienplatte auslegen, dann mit dem Fruchaufstrich bestreichen. Es folgt die Eigelbelb-Sahne-Masse und wieder eine Pistazienplatte. Zum Schluss nocheinmal die Eigelb-Sahn-Masse und ca. 3 Stunden kalt stellen. Vor dem Servieren die Törtchen mit Pistazienkernen und Himbeeren verzieren.

Kommentare

Keine Bewertungen vorhanden!

Dies ist ein Pflichtfeld.
Bewertung schreiben

Die passenden Produkte zum Rezept

myline Protein Pistazie-White-Choc
21,90 €
inkl. 7% MwSt.
(54,75 € pro kg / l)